it-swarm-eu.dev

Wie funktioniert der Lilliput USB-Monitor?

Okay, ich habe gerade einen Lilliput 7 "USB Monitor :


(Quelle: thinkgeek.com )

Leider habe ich Probleme damit, es in Ubuntu zum Laufen zu bringen.

Es ist ein DisplayLink Gerät, daher sollte es in Ubuntu funktionieren.

Hier ist die Ausgabe von lsusb:

...
Bus 002 Gerät 007: ID 17e9: 02a9 Newnham Research
...

Ich habe meine xorg.conf -Datei geändert, um das Gerät aufzunehmen.

 # nvidia-settings: X-Konfigurationsdatei generiert von nvidia-settings 
 # nvidia-settings: Version 1.0 (buildd @ yellow) Fr Apr 9 11:51:21 UTC 2010 
 
 # nvidia-xconfig: X-Konfigurationsdatei generiert von nvidia-xconfig 
 # nvidia-xconfig: Version 1.0 (buildmeister @ builder58) Fri Mar 12 02:12:40 PST 2010 
 
 Abschnitt "ServerLayout" 
 Kennung "Layout0" 
 Bildschirm 0 "DisplayLinkScreen" 0 0 
 Bildschirm 1 "Bildschirm0" Rechts von "DisplayLinkScreen" 
 Eingabegerät "Keyboard0" "CoreKeyboard" 
 InputDevice "Mouse0" "CorePointer" 
 Option "Xinerama" "0" 
 EndSection 
 
 Section "InputDevice" 
 
 # generiert aus Standard 
 Kennung "Mouse0" 
 Treiber "mouse" 
 Option "Protocol" "auto" 
 Option "Gerät" /dev/psaux"
 Option "Emulate3Buttons" "no" 
 Option "ZAxisMapping" "4 5" 
 EndSection 
 
 Section "InputDevice" 
 
 # Generiert aus Default 
 Identifier "Keyboard0" 
 Driver "kbd" 
 EndSection 
 
 Section "Monitor" 
 Identifier "Monitor0" 
 VendorName "Unknown" 
 Modellname "LPL" 
 HorizSync 30.0 - 75.0 
 VertRefresh 60.0 
 Option "DPMS" 
 EndSection 
 
 Abschnitt "Monitor "
 Kennung" Monitor1 "
 Herstellername" Unbekannt "
 Modellname" BenQ T705 "
 HorizSync 31.0 - 83.0 
 VertRefresh 56.0 - 76.0 
 EndSection 
 
 Section "Device" 
 Identifier "Device0" 
 Driver "nvidia" 
 VendorName "NVIDIA Corporation" 
 BoardName "GeForce 8400M GS" 
 EndSection 
 
 Section "Device" 
 Identifier "Device1" 
 Driver "nvidia" 
 VendorName "NVIDIA Corporation" 
 BoardName "GeForce 8400M GS" 
 BusID "PCI: 1: 0: 0" 
 Screen 1 
 EndSection 
 
 Section "Screen" 
 Identifier "Screen0" 
 Device "Device0" 
 Monitor "Monitor0" 
 DefaultDepth 24 
 Option "TwinView" "0" 
 Option "metamodes" "DFP: nvidia-auto-select + 0 + 0" 
 Unterabschnitt "Display" 
 Tiefe 24 
 EndSubSection 
 EndSection 
 
 Abschnitt "Bildschirm" 
 Kennung "Bildschirm1" 
 Gerät "Gerät1" 
 Monitor "Monitor1" 
 DefaultDepth 24 
 Option "TwinView" "0" 
 Option "Metamodes" "CRT: nvidia-auto-select + 0 + 0" 
 Unterabschnitt "Anzeige" 
 Tiefe 24 
 EndSubSection 
 EndSection 
 
 ################################################# 
 
 Abschnitt "Dateien" 
 ModulePath "/usr/lib/xorg/modules"[.____.)ModulePath"/usr/local/lib/xorg/modules "
 ModulePath "/usr/local/lib/xorg/modules/drivers"[.____.‹EndSection[.____.[.____.‹################ DisplayLink Zeug ################ 
 Abschnitt "Gerät" 
 Kennung "DisplayLinkDevice" 
 Treiber "Displaylink" 
 Option " fbdev "" /dev/fb1"[.____.‹EndSection[.____.‹[.____.‹Section "Monitor" 
 Bezeichner "DisplayLinkMonitor" 
 EndSection 
 
 Abschnitt "Bildschirm" 
 Kennung "DisplayLinkScreen" 
 Gerät "DisplayLinkDevice" 
 Monitor "DisplayLinkMonitor" 
 Standardtiefe 16 
 Unterabschnitt "Anzeige" 
 Tiefe 16 
 Modi "800 × 480" 
 EndSubSection 
 EndSection 

Alles was ich bekomme ist ein grüner Bildschirm.

Alle Tipps oder Ratschläge wäre dankbar!


Update: Ich habe festgestellt, dass X11 Probleme hat, das displaylink_drv.so -Modul zu finden, also habe ich das behoben. Dann ist mein XServer komplett abgestürzt. (Segmentierungsfehler, glaube ich.)

Jetzt bin ich wirklich verwirrt.

11
Nathan Osman

Es funktioniert tatsächlich ... und ich habe nur xorg.conf.backup wiederhergestellt. Seltsam. Naja.

2
Nathan Osman

Es gibt einen ziemlich ausführlichen Blog-Beitrag vom Juli 2010 - es scheint sicherlich komplizierter zu sein, als es sein sollte, und es ist auch kein perfektes Ergebnis.

1
8128

Displaylink hat Open Source in seinem Support-/Feedback-Forum hinzugefügt. DisplayLink-Treiber Open Source

Ich hoffe, dass dies einige bessere Lösungen und Unterstützung für diese DisplayLink USB-Displays eröffnet.

1
Open